STEFAN DIEZ UND SAMMODE

Seit mehr als 50 Jahren hat sich Sammode dank des Erfolgs seiner Röhrenleuchten einen unvergleichlichen Ruf im Bereich der Lichtbänder aufgebaut. Es bringt jetzt seine neue Strahlerserie MOD auf den Markt, das Ergebnis einer fruchtbaren Zusammenarbeit mit dem deutschen Designer Stefan Diez.

Stefan Diez wurde 1971 in eine Schreinerfamilie hineingeboren, die er in der vierten Generation vertritt. Vor der Eröffnung seiner eigenen Agentur war er Assistent des deutschen Designers Konstantin Grcic. Mit seiner Experimentierfreude, insbesondere mit Materialien, hat ihn sein handwerklicher Hintergrund nachhaltig geprägt.

„Die Art und Weise, wie wir uns kennengelernt haben, war so einfach wie möglich. Sammode kam mit einer großartigen Geschichte zu mir: die Geschichte des Herstellungsprozesses von Röhrenbeleuchtung. Die Fabrik Sammode in Châtillon-sur-Saône in den Vogesen präsentiert sich als Werkzeugkasten: Sie bietet eine Sammlung von Teilen, mit denen viele verschiedene Versionen hergestellt werden können; mit anderen Worten, ein System. Das hat mich überzeugt, an diesem Abenteuer teilzunehmen.“

„Ich war wirklich daran interessiert, mit einem europäischen Unternehmen zusammenzuarbeiten, einem französischen und familiengeführten Unternehmen, das in Frankreich produziert. Es gibt so viel Know-how in Europa, und es darf nicht sein, dass immer alles nach Asien oder woanders verschwinden muss, sonst gehen auch Jobs weg. Wir Designer müssen sozialer an der Gesellschaft teilhaben und ganzheitlich reflektieren, nicht nur ein Produkt entwerfen, sondern die gesamte Produktionskette berücksichtigen: wie, wo, was mit und von wem produziert wird.“

Retour en haut